[Diese Seite ist Teil der Homepage www.bilderbein.de]
 
Vergessene Technik

Die Laserdisc (Bildplatte)


[Foto:bildplatten-singles-inxs-mory-kante.jpg] [Foto:rehbein-laserdisc-in-farben.jpg] [Foto:rehbein-laserdisc-bildplatte-aha.jpg]

Erinnert sich noch jemand an das Medium "Laserdisc"? Mit runden Scheiben von der Größe einer Langspielplatte konnte man auf zwei Seiten jeweils bis zu einer Stunde Video und Stereoton abspielen, mit kleinen Schreiben in der Größe einer Compact Disc (CD) jeweils zusätzlich zu den gewohnten Audio-Titeln einer CD jeweils ein Video.

Lange, bevor die digitale Bildverarbeitung durch DVDs und PC-Programme in die Haushalte Einzug hielt, konnte man schon in den 1980er- und 1990er-Jahren Bild und Ton auf einer berührungslos per Laser abgetasteten Scheibe abspielen. Der Ton war digital gespeichert, das Bild analog in einer der verbreiteten Farbfernsehformate PAL oder NTSC.

An die Laserdisc, auch Bildplatte genannt, werden sich jedoch heute die meisten Menschen nicht nur nicht erinnern, sie haben diese technische Entwicklung auch damals nicht mitbekommen. Denn die Laserdisc blieb ein Nischenprodukt. Es gab einige Spielfilme auf Laserdisc, Musikvideos jedoch nur wenige. Selbst die populäre deutsche Musikvideo-Sendung "Formel Eins" veröffentlichte ihre Sampler lediglich als Audio-CDs, die Musikvideos der Sendung blieben unter Verschluß.

[Foto:cd-video-bananarama.jpg]
[Foto:laserdisc-jugendschutz.jpg] [Foto:laserdisc-video-sampler.jpg]

So waren es überwiegend englische Musiktitel, an die man damals als Laserdisc herankam. So hatte die Firma Pioneer, einer der Gerätehersteller, zeitweise die "Pet Shop Boys" unter Vertrag, und deshalb kann ich z.B. die Laserdisc mit Liveaufnahmen der Tour "Performance" mein Eigen nennen.

Und die großen Scheiben waren nicht gerade billig, immerhin blieb der Preis in D-Mark noch zweistellig.



— Webseite teilen oder weiterempfehlen — — Werbung ansehen —
facebookgoogle-plustwitterredditpinteresttumblrxinglinkedine-mail
— Link-Adresse kopieren —
— Diese Webseite diskutieren —
Diskutiere diesen Text auf Facebook
— Neuigkeiten abonnieren —
Auf Facebook folgenAuf Twitter folgen
 



[Abrufstatistik]  Nach oben  Homepage  Impressum & Copyright

  Adresse zum Setzen eines Links: http://www.daniel-rehbein.de/laserdisc.html